You are currently viewing Nähmaschine im Einsatz
Nähmaschine

Nähmaschine im Einsatz

Selbst ist der Mann!

In meinem Fundus besitze ich eine alte Privileg-Nähmaschine. Die habe ich vor einiger Zeit mal gereinigt, geölt und neu eingestellt. Insbesondere habe ich mich mit der Fadenspannung beschäftigt. Und nun näht sie tatsächlich gerade, die Knötchen liegen mitten im Stoff, keine Schlingenbildung, nichts ist gerafft, die Spannung stimmt also.

Meine Augen scheinen auch noch ordentlich zu sein, denn das Einfädeln des feinen Nähfadens bereitet mir keine Mühe, und das gelingt mir ohne Hilfsmittel. Mit dem Nachstar kann es somit nicht so schlimm sein.

Früher habe ich diese damals schon abgelegte Nähmaschine für die Herstellung von Lenkdrachen benutzt. Nun gut, das Material dafür ist unempfindlich. Es kommt auch nicht so darauf an, dass die Nähte gerade sind. Hauptsache ist, dass das Teil hinterher ordentlich fliegt. Wohl mehr als zwanzig Drachen habe ich so hergestellt.

Der kleinste Drachen (Biene Maja) hat eine Spannweite von etwa 70 cm und dreht rasend schnell. Der größte Lenkdrachen ist ein Vierschnürer, also etwas für die Experten, und hat eine Breite von ca. 3 Metern. Ein großer grün-gelber Drachen (Ha, die Farbgebung ist ja hochaktuell!) mit 2,5 m Spannweite hat von R. wegen seiner majestätischen Flugeigenschaften den Namen Viktoria erhalten.

Vater baute diese Drachen natürlich nur für die Söhne, hahaha. Hier die Wiklichkeit: Stundenlang habe ich mit denen geflogen, sehr gerne auch am Meer. Wenn ich mir dabei durch die extreme Sonneneinstrahlung nicht mal den grauen Star und das Basaliom im Gesicht geholt habe!

Heute aber wird die alte Quelle-Maschine zur Reparatur und zum Stopfen bei Shirts, Wäsche und Hosen benutzt. Sie erfüllt dabei ihren Zweck erstklassig. Abschließend merke ich, dass der altmodische Fußregler nun deutlich besser als früher klappt. Die Maschine näht nun auch bei geringer Geschwindigkeit gleichmäßig. So sauber hat die noch nie genäht!


Und das Ganze liegt voll im Trend. Reparatur von Kleidungsstücken, Re-Use und Buy nothing sind schließlich angesagt! Warum auch nicht, denn die Zeit dafür habe ich nun ja. Und Basteln macht mir schon immer Spaß! Daraus ergibt sich in der Summe echte Nachhaltigkeit!

Schreibe einen Kommentar

* Verwende bitte ein für mich aussagekräftiges Pseudonym und lasse die weiteren Angaben weg! Verzichte bitte auf Links, da Sicherheitseinstellungen den Beitrag dann als Spam einstufen würden. Die IP-Adresse wird automatisch anonymisiert.