You are currently viewing Coronavirus-Impfstoff BNT162b2 in den USA vor der Notfallzulassung!
mRNA-Struktur Public Domain bei Wkimedia

Coronavirus-Impfstoff BNT162b2 in den USA vor der Notfallzulassung!

Biontech und Pfizer melden 90% Impfschutz beim Zwischenbericht einer Phase-III-Studie bei bisher mehr als 40.000 Menschen!

Quellen: Zeit, DW

Das ist ja mal eine positive Meldung: Zwar liegen die Primärdaten noch nicht vor, auch ist der typische Ablauf einer Phase-III-Studie mit Peer-Review noch nicht erfolgt, so scheint es dennoch bisher keine schweren Nebenwirkungen zu geben. Formal ist hierfür auch eine Nachbeobachtung von zwei Jahren erforderlich.

Bisher sieht alles so aus, dass das Kooperationsprodukt auf der Basis von mRNA einen erstaunlich hohen Impfschutz bietet. Man sei in der Lage, rasch große Mengen von Impfstoffdosen produzieren zu können, im nächsten Jahr bereits über 1,3 Milliarden Impfstoffeinzeldosen. Die Impfung besteht aus zwei Injektionen im Abstand von 3 Wochen. Eine Woche danach sei der Impfschutz vollständig.

Auch an der Börse macht sich Euphorie breit. Der Börsenkurs von Biontech stieg um mehr als ein Viertel. Die medizinischen Experten raten noch zu Vorsicht.


Gleichzeitig meldet die DIVI, dass die Auslastung der Intensivstationen mit COVID-19-Patienten nun bereits wieder die maximale Höhe der ersten Welle erreicht hat. Aber die Zahl der schweren Fälle wird ja noch stark zunehmen.

Es ist Zeit für die Impfung!


Was ist überhaupt ein mRNA-Impfstoff? Hier ein Link zu einer erläuternden Publikation aus dem Jahr 2019 über mRNA-Impfstoffe verfasst von zwei Wissenschaftlern der Firma CureVac.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. alrsl

    Diese Meldung von Anfang November ist nun schon 3 Monate alt. Die Impfstoffe sind auch in der EU schon länger regulär zugelassen, sogar der von Astra-Zeneca. In den USA sind bisher schon 40 Millionen Menschen geimpft worden (eine oder zwei Dosen?). Auch unter DT wäre das so geschehen! In Deutschland sind die Impfzentren schon seit Mitte Dezember einsatzfähig. Allerdings sind bisher nur etwa 2 Millionen Menschen geimpft worden (eine Dosis)! Wie soll man das verstehen können? Ich finde, das ist politisch sehr heikel! Die A-Partei könnte diese Schwäche mit Power zelebrieren. Aber sie leugnet diese Krankheit ja weitgehend.

  2. alrsl

    Die Firma CureVac AG aus Tübingen ist noch nicht ganz so weit. Hier haben erst 250 Menschen den Impfstoff erhalten. Man plant ähnlich große Kohorten wie bei den beiden Mitbewerbern diesmal in Südamerika. Eine Zulassung sei erst Mitte 2021 in Aussicht. Allerdings soll der Impfstoff bei Kühlschranktemperatur lagerbar sein. Dies wäre ein echter Fortschritt.
    Hier ein Link zu einer erläuternden Publikation über mRNA-Impfstoffe von zwei Wissenschaftlern der CureVac.

  3. alrsl

    Heute hat die nordamerikanische Firma Moderna die Wirksamkeit ihres mRNA-Impfstoffes mRNA-1273 mit bis zu 95 % angegeben, bei 30.000 geimpften und 90 Erkrankungen in der Kontrollgruppe, 5 in der Verum-Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

* Verwende bitte ein für mich aussagekräftiges Pseudonym und lasse die weiteren Angaben weg! Verzichte bitte auf Links, da Sicherheitseinstellungen den Beitrag dann als Spam einstufen würden. Die IP-Adresse wird automatisch anonymisiert.