You are currently viewing Allzeithoch des DAX trotz Krisen
Deutscher Michel schlecht drauf, aus Eulenspiegel 1848 Scan: James Steakley Public domain via Wikimedia Commons

Allzeithoch des DAX trotz Krisen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Heim
  • Beitrags-Kommentare:Ein Kommentar

Es ist kaum zu glauben. Am 14.12.2023 erreichte deutsche Aktien-Performance-Index DAX trotz zahlreicher Krisen mit mehr als 17.000 Punkten ein Allzeithoch. Warum ist das so, wenn doch der Index die Geschäftsstimmung widerspiegeln soll? Wenn man nämlich fast allen Medien Glauben schenken soll, so ist derzeit in Deutschland alles Scheiße. Es gäbe nur noch Krisen.

Aktuelle Krisen bzw. Streitthemen in Deutschland

Hier meine sicherlich unvollständige Liste in freier Reihenfolge:

  • Migration
  • Inflation
  • Mieten
  • Immobilienpreise
  • Zukunftsangst
  • Vertrauenskrise
  • Medieneinfluss
  • Konsens der Gesellschaft
  • Soziale Spaltung
  • Rechtsruck
  • A-Partei
  • Neonazis
  • Verschwörungstheorien
  • Die Ampel
  • Schuldenobergrenze
  • Energiewende
  • Erneuerbare Energien
  • Heizung
  • Klimawandel
  • Atomkraft
  • Letzte Generation
  • Gendern
  • Sanierungsstau
  • Deutsche Bahn
  • Straßenbau
  • Bildung
  • Tempolimit

Aktuelle Krisen der Welt

  • Krieg Russlands gegen die Ukraine
  • Unterstützung der Ukraine
  • Radikaler Islam
  • Antisemitismus
  • Krieg um Gaza
  • Armut und Hunger
  • Fluchtbewegungen
  • Blockade der Straße von Hormus
  • Erderwärmung
  • Einfluss der Ölfirmen/-länder
  • Großmacht China
  • Taiwan
  • Nordkorea

Der Deutsche Michel hat Angst.

Die Migranten seien an allem schuld. Das zieht sich wie ein universelles Narrativ durch fast alle Medien hindurch, auch das ZDF ist davon nicht ausgenommen. Ampelbashing ist derzeit unglaublich beliebt. In Analogie zu den USA hat Fritze Merz den Haushalt der Ampel kippen lassen. Nur knapp ist die Regierung danach um ein Misstrauensvotum herumgekommen. Nun muss natürlich gespart werden. Alle fühlen sich zu Unrecht von den Folgen betroffen. Dabei ist die deutsche Schuldenobergrenze willkürlich im Vergleich zu anderen Industrienationen. Es herrscht doch die dringende Notwendigkeit der wirtschaftlichen Transformation, aber Deutschland gibt den Sparweltmeister. Warum eigentlich?

Die Energiekrise ist noch lange nicht überwunden, und durch massiven Lobbyismus ist die Energiewende aktuell in Deutschland beinahe zum Stillstand gekommen. COP28 in Dubai spiegelt das auch wider, „Beginning of the End of the Fossil Fuel Era“ heißt es Abschlussstatement lediglich. Von der Klimakrise, also der Erderwärmung, spricht man insgesamt eher verhalten. Lange dachten wir, es gäbe eine internationale Übereinkunft im Kampf gegen die Erderwärmung. Aber die scheint brüchiger zu sein als gedacht. Die Deutschen geben hier ebenfalls den Vogel Strauß. Klimakrise, welche Krise? Wo doch der SUV 250 km/h schnell ist. Tempolimit, warum denn? Wärmepumpen, wofür? Wo man doch direkt mit Strom heizen kann.

Der Niedergang Deutschlands und Europas wird als unaufhaltsam dargestellt. Putin arbeitet an dieser Erzählung, seine Sprachrohre in Deutschland sind hochaktiv. Ich meine damit auch die A-Partei samt ihren Bots in den Social Media und die Wagenknecht. Im Osten Deutschland erreicht die A-Partei bis fast 35 % der Wählerstimmen. Die Stimmung ähnelt etwas der Zeit zum Ende der Weimarer Republik. Schlimm! Warten auf den Führer, einen Erlöser, der womöglich Höcke heißt. So ein Blödsinn!

Krisen, welche Krisen eigentlich?

Und dann das: Am 14.12.2023 kommet es zu einem Allzeithoch des DAX. Ist das nicht paradox? Wenn der DAX die Stimmung der Wirtschaft im Hinblick auf die Zukunft widerspiegelt, dann bleibt festzuhalten, dass die Finanzbranche derzeit und in naher Zukunft keine für sie relevante Krise in Deutschland sieht. Auch nicht in Europa oder den USA.

Allzeithoch des DAX trotz Krisen? Welche Krisen eigentlich? Die taz formuliert es so: Der DAX steigt, weil er steigen muss. Weil einfach unheimlich viel freies Geld da ist.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. alrsl

    Angeblich ist Deutschland das Krisenland, der „Kranke Mann Europas“. Wirtschaftsminister Habeck und Finanzmunister Lindner verkünden öffentlich, dass es um die deutsche Wirtschaft nicht gut stünde. Bei Fakebook werden mir Reels in die Timeline gespült, die mir weismachen wollen, Deutschland stünde wirtschaftlich am Abgrund. Dazu werden irre Grafiken gezeigt. Da ist sie wieder, Putins Troll-Show. Der Gaspreis am Spotmarkt liegt aktuell bei 3 Ct/kWh, für Strom beträgt der Wert am Spotmarkt 7 Ct/kWh laut Zeit-Online. Am 23.2.2024 steht der DAX bei 17412, natürlich schon wieder ein Allzeithoch.
    DAX am 23.2.2024
    Krise, welche Krise eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

* Bitte verwenden Sie ein signifikantes Pseudonym, nicht Ihren Klarnamen. Ihre IP-Adresse wird beim Absenden anonymisiert. Ihre Email-Adresse ist nicht erforderlich.