You are currently viewing Bedrohter Frühling
Waldsterben 2.0 bei Hückeswagen

Bedrohter Frühling

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Heim
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Aufrüstung überall!

Seit dem Kriegsbeginn Russlands gegen die Ukraine sind schon mehr als 2 Monate vergangen. Dabei scheint hier meist die Sonne. Gerade gestern wieder, ein fantastisch blauer Himmel, die Temperaturen erreichen fast 20 °C. In der Natur blüht es wie wild, der Garten wirkt total grün. Meine Radtour entlang der Wupper und zurück durch das Marscheider Bachtal war wirklich schön. Es störten alleine die vielen toten Fichten überall. Waldsterben extrem.

Den Klimawandel kriegen wir vielleicht noch hin. Wenn da bloß nicht auch noch der Krieg wäre…

Gerade erst hat Putin den UN-Generalsekretär an seinem lächerlichen ovalen Megatisch vorgeführt. Guiterres konnte auch gegen Lawrow, der laut Postillon gleichzeitig fließend in fünf Sprachen lügen kann, nichts ausrichten. Dass zeitgleich bei seinem Besuch in Kiew Raketenbeschuss gewesen sein soll, wundert schon nicht mehr.

Der Westen hat sich zu Waffenlieferungen durchgerungen. Sogar Deutschland will nostalgische schwere Waffen der Ukraine liefern. Klar, das Video des Geparden, des 40 Jahre alten Flugabwehrpanzers, ist einfach eine tolle Show für Waffennarren. Irre, wie die Patronenhülsen herumfliegen bei der Salve. Wie sich das Hochleistungsradar hektisch dreht! Ich meine, der Gepard und der Leopard 1 sollten vor der Lieferung noch mit „H“ beschriften werden. Diese alten Waffen sind so aus der Zeit gefallen wie der derzeitige Krieg Russlands.

Wenn nicht viele Menschen sterben müssten und Städte und weite Landstriche verwüstet würden, könnte man fast meinen, dieser Krieg diene der Entsorgung alter Waffensysteme von Nato und Sowjetunion. Der alte Raketenkreuzer Moskau wäre dann nur das Highlight gewesen. Verbrannte Erde und Entsorgung des militärischen Schrotts als Kriegstaktik.

Wie wir uns auf einmal für Waffensysteme und Kriegsführung interessieren, das ist schon unglaublich! Anton Hofreiter wird nun plötzlich zum Experten für Kriegswaffen, was sind das für Zeiten! Frau Strack-Zimmermann von der FDP wählt absolut strenge, militärische Worte. Wenn man sie dabei sieht, empfinde ich eine enorme kognitive Dissonanz. Gut gefallen hat mir Ministerpräsident Kretschmann, der gestern beim Besuch in der Schweiz sagte, dass das Auenland immer vor den Orks geschützt werde. Cooler Spruch! Ob diese Schwarzgeldsammler das verstanden haben? Was wäre denn die Schweiz schließlich ohne Nato oder EU?

Deutschland tut sich schwer, das Energieembargo gegen Russland umzusetzen. Wie konnte man sich nur in solche Abhängigkeit begeben? Ich kann es einfach nicht verstehen. Billig macht dumm. Auch bei Gas ist das so. Ich finde, das Embargo sollte schnell umgesetzt werden. Und das alleine schon wegen der eigenen Glaubwürdigkeit.

Gestern kam meine Stromabrechnung. Etwa ein Drittel habe ich bereits gespart. Merkwürdigerweise haben die Stadtwerke Düsseldorf mir den Strompreis nicht erhöht. Ich bin irritiert. Angeblich steigen doch überall die Energiekosten.

Vorgestern waren wir zweimal an einem Tag zum Tanzen. Einmal zum Tanztee mit Standard und Latein. Am Abend dann noch Tango Argentino. Heute gehen wir seit langem erstmals wieder ins Kino (mit Masken, klar). Morgen ist Tanz in den Mai in der Tanzschule. Wir werden auch dort Masken tragen. Etliche unserer Bekannten haben nun Corona durchgemacht. Schlimme Fälle waren aber nicht dabei. Wir tanzen, als ob es kein Morgen gäbe!

Irgendwie lähmt mich dieser Krieg. Zum Trotz habe ich gestern wieder gebastelt. Nämlich meinem guten, alten Fahrrad Kettler Paramount, wie der Gepard-Flugabwehrpanzer auch fast 40 Jahre alt, neue Hightech-Reifen aus Thailand beschert. Nicht schlecht sind die. 120 TPI, also eine enorme Gewebedichte haben die, und zwei unterschiedlich harte Gummisorten auf Lauffläche und Flanke. Ansonsten ist das alte Rad noch fahrtüchtig, Lager, Bremsen und Schaltung funktionieren. Die Züge sind in gutem Zustand.

Diese modernen Reifen sind auch eine Art der Aufrüstung, die aber hoffentlich harmlos ist. Jetzt nur nichts Negatives über Thailand sagen! Bitte!

Schreibe einen Kommentar

* Verwende bitte ein für mich aussagekräftiges Pseudonym und lasse die weiteren Angaben weg! Verzichte bitte auf Links, da Sicherheitseinstellungen den Beitrag dann als Spam einstufen würden. Die IP-Adresse wird automatisch anonymisiert.